Entstehung

Aus Kadcon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der öffentliche Server "Kadcon.de" wurde vermutlich am 14.September 2011 gegründet. Schon vor diesem Zeitpunkt gab es allerdings einen privaten Server von Kademlia.

Die Zeit vor der Eröffnung

Der Server vor der Eröffnung bestand im Wesentlichen aus einer Burg, in der jeder User auf dem Server sein eigenes Grundstück bekam. Diese Grundstücke wurden von Kademlia allerdings noch per Hand gesetzt. Da ihm das auf Dauer zu nervig wurde, entwickelte er zunächst ein Script für WorldEdit (sogenannte CraftScripts), mit denen die Grundstücke leichter erstellt werden konnten. Der nächste Schritt war es, dieses Script für alle User zugänglich zu machen. Die Syntax hierfür war /landbuy.cs . Da viele User diesen Befehl (vermutlich wegen dem Punkt im Befehl) nicht verstanden haben wurde schnell klar, dass sich Kademlia mit Plugins auseinandersetzen muss.

Die ersten Schritte von Kadcon.DE

Am 14.September 2011 erschien CraftBukkit für die ebenfalls neue Minecraft Beta 1.8. Hier war der Entschluss gefallen, den Server öffentlich zu machen. Dazu hat Kademlia die nötigen Plugins selbst so schnell wie möglich aktualisiert um zusammen mit den selbst entwickelten Plugins so schnell wie möglich auf der neusten Version online gehen zu können. Direkt zu Beginn gab es nur das, was heute Server 1 ist. Der Spawn war ein Schiff das ähnlich aussieht wie das, das man jetzt bei /w blacks auf Server 1 sehen kann. Nachdem der Server eingerichtet und erste Fehler behoben waren hat Kademlia rund um dieses Schiff einfach einige Grundstücke per /land kaufen gekauft und die ersten Server-Straßen mit einem Straßen-Script auf Grundlage von dem Craftscript für die Grundstücke auf dem privaten Server erstellt. Da Kadcon einer der ersten Server auf der neusten Version war und dadurch schon zu dieser Zeit über Google zu finden war, kamen schnell viele Spieler auf den Server und nach kurzer Zeit waren alle Grundstücke direkt am Spawn gekauft. Nun begann die Arbeit, neue Straßen und Warps zu bauen und viele Fehler zu beheben.

Das Kaufhaus

Das Kaufhaus war das erste Konzept, eine Zone zu erschaffen, in der viele verschiedene Shops auf engem Raum zu finden sind und User somit einen Anlaufpunkt haben, wenn sie etwas suchen. Dieses wurde allerdings nach einiger Zeit eingestellt, da durch zu viele Schilder auf engem Raum viele Spieler starke Lags hatten.

Die weitere Entwicklung

Server 2

Mit der Zeit wurde der Server immer größer und immer mehr User bauten auf immer mehr Grundstücken. Irgendwann war ein Zeitpunkt erreicht, an dem der Server zu stark gelaggt hat und keine Lösung in Sicht war. Das war die Geburtsstunde von Server 2. Ziel war es, etwa die Hälfte der User auf den neuen Server zu bringen, damit Server 1 weniger stark ausgelastet ist und es durch die Lastverteilung nicht mehr lagt. Dafür musste dann allerdings iConomy über beide Server verbunden werden, hier stellte sich dann später heraus, dass iConomy alles andere als dafür gedacht war, auf mehreren Servern parallel synchronisiert zu laufen. Die Probleme die damit einhergingen haben dann ein Jahr später vor allem TriPhoenix beschäftigt.

Mehr Slots!

Mit der Zeit wurde es durch immer neue Optimierungen der Plugins und Verbesserung der Hardware des Servers möglich, die Slots auf beiden Servern zu erhöhen und somit mehr Spieler auf Kadcon zu bringen.

Server 3

In einem der folgenden Updates von Minecraft wurden neue Biome eingefügt und die Biomstruktur verändert. Da das auf den bestehenden Servern keine Auswirkung haben würde, da die Karten fertig vorgeneriert waren, wurde Server 3 eröffnet, um einen Server zu haben, auf dem die User Zugang zu den neuen Biomen haben.

Kadcon entwickelt sich weiter

Da Kadcon ein Projekt ist, das sich immer weiter entwickelt gibt es inzwischen einige Dinge, die umgesetzt, später aber wieder entfernt wurden, weil sie nicht wie gewollt funktioniert haben oder nicht mehr zeitgemäß waren:

  • Server 4 als Farmwelt mit PvP
  • /w pinkb auf allen Servern als Shopwarp
  • Einkaufszentren, in denen Spieler Shops haben konnten als Ersatz für das zu stark laggende Kaufhaus

Außerdem gab es einige weitere erwähnenswerte Geschehnisse:

  • Mehrere Mapregeneerierungen um die Karte der Server auf die aktuelle Version und die aktuellen Biome anzupassen
  • 2 Spendenaktionen für Ärzte ohne Grenzen
  • mehrere Serverumzüge durch Hosterwechsel
  • das große Lobbyupdate